Vereinsmeisterschaft 2016

Jugendvereinsmeisterschaften am 23. und 24. September 2016

Das Wetter hat mitgespielt! 27 Tenniskinder im Alter von 5 bis 13 Jahren meldeten sich zu den Vereinsmeisterschaften an und alle Spiele konnten wie geplant durchgeführt werden.

In der Altersklasse U8/U9 nahmen 8 Kinder teil. Sie wurden in 2 Gruppen eingeteilt. Innerhalb dieser Gruppen spielte jeder gegen jeden. Schließlich gewann in der Gruppe I Diana Artamonov ganz eindeutig den ersten Platz, gefolgt von Felipe da Silva Guggenbühler, Linda Hlawatschek und Eric Ritter.

 

 

In der Gruppe II siegte Maximilian Hans vor Sophia Bläsi, Lara Kiefer, Philippa Selders und Vincent Selders, der als jüngster Teilnehmer erst seit kurzem auf dem Tennisplatz steht.
In der Gruppe U9/U10 (Midcourt) traten 4 Kinder an und es wurden spannende Spiele geboten. Schließlich errang Lukas Heubes den ersten Platz, gefolgt von Lilli Schwab, Katharina Hans und Paula Reinbold.
Das Großfeld U10 war mit drei Teilnehmerinnen besetzt. In einem ausgeglichenen Feld siegte Mona Lücking, gefolgt von Mara Borowski und Katharina Heubes.

 

Die 11 Teilnehmer der U12/U14 haben uns bei der Planung viel Kopfweh bereitet. Schließlich wurden sie in zwei Gruppen aufgeteilt.

 

In der Gruppe U12/U14 I spielten 6 Teilnehmer, die zunächst einen Satz in zwei Gruppen spielten und schließlich zwischen den Gruppensiegern und Gruppenzweiten die weiteren Platzierungen ermittelten. Das erste Halbfinale wurde zwischen den Geschwistern Fabian und Simon Klein mit einem spannenden 7:5 für Fabian entschieden, im zweiten Halbfinale trat Anna Mousko gegen Marius Winkel an. Hier siegte Anna mit 6:4. Nun wurde das spannende Finale zwischen Fabian Klein und Anna Mousko mit tollen Ballwechseln und einem Sieg von Fabian mit 6:3 beendet. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Simon Klein gegen Marius Winkel durch, gefolgt von Elias Sütterlin und Amelie Wiese.
In der Gruppe II wurde jeweils ein Match-Tie-Break gespielt. Hier siegte Niclas Schwab, den zweiten Platz belegte Henric Ritter, gefolgt von Christian Hentschel, Josefin Selders und Emma Kiefer.

Bei der anschließenden Siegerehrung, mit Urkunden und Preisen für alle, konnte man an den zufriedenen Gesichtern der Teilnehmer erkennen: es hat allen Spaß gemacht.